Montag, 7. Juli 2014

Jeder fehlt, der nicht geboren wurde°

Eigentlich wollte ich euch ja nur meinen süßen Baby-Kalender zeigen. Wie ich da mitten im Jahr zu dieser Idee komme? Ähhm naja ich bin da immer etwas schusselig, wenn es darum geht meine Kalender(!) zu aktualisieren. Aus diesem Grund habe ich heute erst auf Juli umgeblättert und da kam so ein süßes Bild zum Vorschein, da dachte ich mir, das zeig ich euch einfach mal. Und warum nicht gleich den ganzen Kalender zeigen? Schließlich ist jede Seite davon total bezaubernd. Den Kalender hab ich Anfang des Jahres von meiner Schwester bekommen. Da sie gleich mehrere hatte, hat sie mir einen abgegeben. Er kommt von der Organisation "1000plus Hilfe statt Abtreibung", die sich für junge, verzweifelte, schwangere Frauen einsetzt. 
Ich persönlich bin gegen Abtreibung. Jetzt werden vielleicht welche sagen, wenn man noch nicht in der Situation war kann man das ja leicht sagen. Das stimmt auch, aber ich bin mir trotzdem sicher, dass ich nicht abtreiben würde. Ich könnte gar nicht weiter leben, ohne ständig ein schlechtes Gewissen zu haben und wahrscheinlich würde ich in tiefe Depressionen verfallen. Denn man müsste ja mit dem Wissen weiter leben, dass man einen Menschen getötet hat und nicht nur irgendeinen. Nein, sein eigenes Kind! 
In Deutschland treiben jährlich über 100.000 Frauen ihre Babys ab. Ist das nicht traurig? Wenn ich darüber nachdenke hab ich schon wieder Tränen in den Augen. 100.000 Menschen die nicht einmal die Chance hatten zu leben. Das kann man sich gar nicht vorstellen.
Wenn eine Frau wirklich nicht in der Lage ist ein Baby groß zu ziehen, sei es aus gesundheitlichen, finanziellen oder auch beruflichen Gründen, dann sollte sie es zur Adoption freigeben. Das ist meine Meinung. Es ist nicht so, dass ich diese Frauen die abtreiben, hasse oder so. Ein Stück weit kann ich ihre Verzweiflung sogar nachvollziehen. Aber sie tun mir einfach nur leid, weil sie durch diese Entscheidung höchstwahrscheinlich total unglücklich werden. Und man kann es nicht rückgängig machen. Das Baby ist dann eben tot. 
Wie schon gesagt, eigentlich wollte ich euch nur den süßen Kalender zeigen und jetzt ist ein Post über Abtreibung daraus geworden. Aber ich finde es ist auch ein wichtiges Thema. Was habt ihr für eine Meinung dazu? 

Mir fällt da gerade ein schöner Film dazu passend ein, "October Baby". Da geht es um ein Mädchen, was eigentlich abgetrieben werden sollte, es aber überlebt hat. Er basiert auf einer wahren Geschichte. Hier der Trailer:



Der Kalender ist aber wirklich toll. Ich freu mich immer, wenn ich so ein süßes Baby/Kind über meinem Schreibtisch sehe. ;)
















LG Lydia°

Kommentare:

  1. Ich bin da ganz genau deiner Meinung und finde du hast es ziemlich gut auf den Punkt gebracht. Ein wundervoller Post.
    Liebe Grüße, Lea.

    AntwortenLöschen
  2. Der Kalender ist süß, aber was Abtreibung angeht bin ich einer anderen Meinung als du :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es gut,d as du dieses Thema aufgreifst und offen ansprichst. Teilweise stimme ich dir zu was das Thema Abtreibung angeht, aber hast du auch mal an andere Frauen gedacht die du nicht aufgezählt hast ... ich spreche von Vergewaltigungopfer, Frauen die gezwungen wurden !!!
    Meinst du diese Frauen wollen Ihr ganzes Leben lang an diese eine (oder mehrere) Nacht erinnert werden immer wenn Sie ihr Kind ansehen, im schlimmsten Fall sieht das Kind noch hargenau aus wie deren Peiniger ...

    Trotzdem finde ich es gut das du das Thema mal anschneidest ;9 und der Kalender ist auch richtig toll gemacht.

    ein schönes Wochenende
    russkaja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich gibt es auch solche Frauen und auch an diese habe ich gedacht, als ich schrieb:

      "Wenn eine Frau wirklich nicht in der Lage ist ein Baby groß zu ziehen, sei es aus gesundheitlichen, finanziellen oder auch beruflichen Gründen, dann sollte sie es zur Adoption freigeben."

      Denn sicherlich wird es für diese Frau nicht leichter, wenn sie durch ihren Peiniger auch noch zur Mörderin wird. Es gibt ja auch noch Baby-Klappen und andere Alternativen um ein Baby loszuwerden ohne es zu töten.

      Löschen