Sonntag, 11. Januar 2015

Macarons mit Anfangsschwierigkeiten°


"Aller Anfang ist schwer" und "Aller guten Dinge sind drei". Da ist was wahres dran, wie ich diese Woche selbst erfahren durfte. Schon seit langem wollte ich mal Macarons backen. Man sieht sie ja ständig auf den Blogs der großen und kleinen Foodblogger. Außerdem hatte ich noch nie die Gelegenheit sie zu kosten. Sie sehen ja wirklich gut aus und alle schwärmen davon wie lecker sie schmecken. Ich musste es einfach ausprobieren!


Gesagt, getan. Ich hab mir ein Rezept aus dem Internet ausgesucht und los ging es. Tja, da hatte ich wohl irgendetwas falsch gemacht, denn die Macarons wollten einfach nicht aufgehen und einen Fuß haben sie auch nicht bekommen. Ich hab mich erneut auf die Suche nach einem besseren Rezept gemacht und hab dann den Blog der lieben Aurélie gefunden, auf dem sie in zwei Videos super erklärt, wie man Macarons ganz einfach selbst backen kann. Das sah so einfach bei ihr aus, dass ich es gewagt habe einen zweiten Versuch zu starten. Leider wieder ohne Erfolg. Es war deprimierend. Ich schaute mir ihren Blogpost zu den Macarons noch einmal an und hab mir alles genau durchgelesen.

Das Ergebnis des zweiten Versuchs.
Es gab einige Möglichkeiten, was ich falsch gemacht haben könnte. Entweder hatte ich den Teig zu lang bearbeitet oder die Macarons zu kurz gebacken oder der Ofen hatte die falsche Temperatur, oder, oder, oder,... Am Ende meiner Recherche war ich der Meinung, dass ich sie vor dem Backen zu kurz hab ruhen lassen. Auf Aurélies Blog steht, dass man sie 15-30 Minuten ruhen lassen soll, bis eine kleine feste Schicht auf den Macarons entsteht. Ich hatte sie zwar 15 Minuten ruhen lassen, aber eine feste Schicht war es nicht wirklich geworde. Also hab ich ein letztes Mal Mut gefasst, ich hab mir gesagt, wenn es beim dritten Versuch nichts wird, dann lass ich das mit den Macarons. Diesmal hab ich sie 20 Minuten ruhen lassen und darauf geachtet, dass wirklich eine feste Schicht entsteht. Und siehe da, diese 5 Minuten waren entscheidend. Die kleinen Macarons sind aufgegangen und haben einen kleinen Fuß bekommen. Halleluja! Sicherlich geht es noch bunter und schöner. Aber für den Anfang bin ich echt erleichtert, dass es nun endlich etwas geworden ist.


Das Rezept findet ihr hier.

Für die Ganache hab ich 100g weiße Schokolade, 45g Sahne und 5-6 TL Heidelbeermarmelade verwendet. Einfach alles zusammen erhitzt und verrührt.


Was ich gelernt habe? Nicht so schnell aufgeben!
Habt ihr schon mal Macarons gebacken? Wenn ja, hat es beim ersten Versuch geklappt?

LG Lydia°

Kommentare:

  1. Haha freut mich für dich das es beim 3 versuch geklappt hat :)
    ich persönlich mag Macarons nicht so sie sind mir viel zu süß..
    Alles Liebe Lara ♥
    www.laramascara.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, sie sind wirklich sehr süß. Jeden Tag würde ich sie auch nicht essen wollen. ;)

      Löschen
  2. Yummy, sieht sehr lecker aus!

    Danke für das Rezept!

    Toller und interessanter Post!

    Schöne Bilder! ;o)

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Haha, ich habs einmal probiert und dann nie wieder! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht solltest du es noch zweimal probieren. ;)

      Löschen
  4. Deine Macarons sehen wirklich toll aus. Habe mich selbst noch nie dran gewagt, aber ich muss es demnächst auch unbedingt mal ausprobieren :) Ich finde deinen Blog wirklich unglaublich schön & würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbei schaust :)

    Liebe Grüße :)
    http://measlychocolate.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde mich sehr freuen, wenn du auf meinem Blog vorbeikommen würdest und bei meiner Aktion SHOW ME YOURS mitmachen würdest!
    Es ist eine Art Blogvorstellung, bei der ich ALLE Teilnehmer vorstellen werde ;)
    Die Aktion findest du unter der Rubrik "FASHION" auf meinem Blog oder direkt unter diesem Link http://goldenplumb.blogspot.it/p/d-und-schuhe-das-ist-beinahe-das-selbe.html
    Ich würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest!
    LG Anna
    http://goldenplumb.blogspot.it

    AntwortenLöschen
  6. Die Macarons sind dir beim dritten mal echt gut gelungen! :)
    Danke für deinen lieben Kommentar auf unserem Blog.

    Liebe Grüße
    Helge & Céline ♥

    http://secretdefille1.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen super lecker aus <3
    Ich habe auch mal versucht Macarons zu backen, aber das ist gründlich schiefgegangen...die haben nämlich leider gar nicht geschmeckt :D

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Klasse gemacht! Ich liebe Macarons ♥ Brauchte allerdings auch ein/zwei Versuche ;)

    Liebe Grüße, Nicole von
    www.lipsticksandpics.blogspot.com
    www.facebook.com/NicoleKatharina.Photography

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht so super lecker aus :) Yummy

    AntwortenLöschen
  10. Die sehen echt gut aus! Ich LIEBE macarons.. Ein Versuch von mir mit Erdbeer mascarpone creme Füllung war zwar super lecker sah aber weniger nach macarons aus, als deine es tun ;) ich muss das Rezept unbedingt ausprobieren!

    Liebst, Laura
    www.diamondsandcandyfloss.com

    AntwortenLöschen