Sonntag, 24. Mai 2015

It's Time for Inspiration [3 Tipps]°

Kennt ihr das, wenn man eigentlich bloggen möchte, aber so gar keine Idee hat über was man schreiben soll? Ich hab solche Phasen in letzter Zeit ständig. Man hatte doch letztens noch so eine super Idee, was war das noch gleich? Ich hab meine kreativen Einfälle meistens in irgendwelchen komischen Situationen, wenn ich unterwegs bin, beim Auto fahren oder in anderen Momenten, wo ich gerade keine Zeit oder keine Möglichkeit habe etwas aufzuschreiben. Und dann kommen diese Zeiten, wo man denkt, "Du könntest eigentlich mal wieder bloggen, es kam jetzt lang nichts." und dann sitzt man da vorm Laptop und starrt die leere Post-Seite an.

Und um das zu ändern habe ich hier drei Tipps für dich:

1. Abschalten

Im wahrsten Sinne des Wortes, schaltet euren Laptop/Computer und euer Smartphone einfach mal ab oder legt es wenigstens zur Seite. Sucht euch einen Ort, wo ihr euren Gedanken freien Lauf lassen könnt. Geht irgendwohin, wo ihr allein sein könnt. Ich geh dann immer gern für einen kleinen Spaziergang in die Natur, da kann man so richtig gut über alles mögliche nachdenken. Genauso liebe ich es mich irgendwo auf eine Bank eines Marktplatzes oder ähnliches in einer großen Stadt zu setzen. Wo viele Menschen um einen herum sind, man aber trotzdem eine gewisse Anonymität genießen kann. Da siehst du viele verschiedene Menschen, Styles und Situationen, demnach ist es fast nicht möglich, nicht inspiriert zu werden. Du solltest dir dabei aber keinen Druck machen, denn dann klappt das meistens nicht mit der zündenden Idee. Bleib locker und lass das Leben auf dich wirken.

2. Musik

Hört Musik! Spotify ist dafür einfach perfekt. Wählt eine Playlist, die euch anspricht und lasst euch inspirieren. Oder hört einfach mal eine Musikrichtung an, die ihr normalerweise nicht anhören würdet. Ebenfalls kann es helfen sich mit einem Lied, dass man mag, genauer zu beschäftigen, sich den Text näher anzuschauen oder versucht mal euch in den Sänger hineinzuversetzen. Dabei kommt es natürlich auch darauf an, welche Themen ihr auf eurem Blog behandelt. Bei einem reinen Fashion- oder Beauty-Blog könnte ich mir vorstellen, dass dieser Tipp nicht sehr hilfreich ist. Allerdings kann man mit jeder Musikrichtung auch verschiedene Styles in Verbindung bringen.

3. Pinterest

Wenn das alles nun noch nicht geholfen hat, dann schaut euch mal auf Pinterest um. Da ist auch für jeden etwas dabei. Wenn ich bei Pinterest stöbere bekomme ich eigentlich immer eine coole Idee für einen neuen Post. Gebt Schlagworte wie "Inspiration", "creative", "Fashion", "Photografie" und "Style" oder was euch eben interessiert ein. Hier geht es zu meiner Inspiration-Pinnwand.

Ich wünsche euch einen inspirierten Sonntag!

LG Lydia°

Kommentare:

  1. Tolle Inspirationen! ❤ Das kenne ich leider in letzter Zeit auch sehr oft! Momentan verbringe ich auch sehr viel Zeit auf Pinterest!
    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag!
    Liebste Grüße, Vivien
    lavieestibelle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Tipps, solche inspirationslosen Momente kennt wohl jeder Blogger :o :)
    Liebe Grüße ♥
    iivorybeauty

    AntwortenLöschen
  3. Ja so kleine "Kreatiefs" kennt wohl jeder blogger. Allerdings kann man mit den von Dir genannten Tipps dem wirklich entgegen wirken. Ich plane immer direkt einen ganzen Monat thematisch vor, sodass ich immer Ideen zum Posten habe, das ist wirklich sehr nützlich.
    Liebste Grüße,
    Marina von Love & Fashion

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöner Post, mir geht es manchmal auch so.
    Oder ich habe von etwas schon Bilder gemacht und komme einfach nicht dazu darüber zu berichten und irgendwann habe ich keine Lust mehr darüber zu schreiben. :)
    Vielen Dank für die tollen Tipps.

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Insprationen!
    Mir kommen auch in den verschiedensten Situationen Ideen, aber unter Druck geht wirklich nichts :D
    Meistens auch beim spazieren oder Auto fahren :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Ideen! Ich um diese Phasen trotzdem zu füllen, notiere ich mir alle Dinge, die mir zwischendurch mal einfallen und habe dann immer ein paar Themen, über die ich Bloggen kann. :) Pinterest ist aber meine Inspo-Quelle Nummer 1. :D

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen