Donnerstag, 19. Juni 2014

Gefangen°



Kennt ihr das Gefühl, wenn man sich gefangen fühlt? Ich denke diese Frage ist überflüssig, denn sicher hat sich jeder schon mal gefangen gefühlt. Und wenn es früher beim Fangen spielen war. Natürlich sind wir in einem freien Land und so etwas wie Sklaverei gibt es bei uns zum Glück auch nicht mehr. Aber was ich eigentlich meine ist, diese Art gefangen sein, wenn man Entscheidungen getroffen hat und dann mit den Konsequenzen leben muss oder gefangen durch die Erwartungen anderer. Wenn man einfach nicht mehr weg kann, sei es, weil man einen Vertrag unterschrieben hat oder sich auf eine Beziehung eingelassen hat. Ich zum Beispiel fühle mich oft zuhause gefangen. Ich wohne in einem kleinen Dorf und möchte eigentlich die große, weite Welt sehen. Doch da sind immer so viele Sachen die einen zurück halten, gefangen halten: Eltern, Freunde, Schule, Job, Kinder, ... Verpflichtungen.

Es ist schon sehr gut mit dem Fangen spielen aus Kinderzeiten vergleichbar. Angenommen es gibt zwei Fänger. Du siehst wie einer der beiden auf dich zu rennt. Du drehst um und rennst in die andere Richtung. Doch dort wartet schon der andere Fänger. Was nun?! Du bekommst Panik. Drehst dich im Kreis, suchst einen Ausweg. Es gibt keinen. Sie kommen näher und näher. Du wirst immer weiter in die Ecke gedrängt. Gefangen.

Viel zu oft ist es im richtigen Leben auch so. Wir lassen uns viel zu schnell fangen und einsperren. Ich bin der Meinung, wenn man sich gefangen fühlt stimmt etwas nicht und das sollte man ändern, und ausbrechen. Vielleicht muss man auch nur ausbrechen um zu merken, dass es in der "Gefangenschaft" gar nicht so schlecht war. Und dann kann man zurück kommen und sich nicht mehr gefangen fühlen, weil man gemerkt hat, dass es woanders auch nicht besser ist oder vielleicht sogar schlechter.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ihr versteht, was ich sagen möchte. Aber ich wollte meine Gedanken einfach mal niederschreiben. Sozusagen habe ich meinen Gedanken zur Flucht aus der Gefangenschaft meines Kopfes verholfen. ;)

LG Lydia°


Kommentare:

  1. Oh wow! Du kannst richtig gut zeichnen! Ich bin totak beeindruckt von dem Bild, ich finde, es drückt wirklich Emotionen aus!
    Hab einen wundervollen Tag, Liebes!
    <3
    http://theshimmeroflife.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch das oft Menschen einen spüren lassen gefangen zu sein. Man fühlt sich so unterdrückt und man hat das Bedürfnis etwas sagen oder machen zu wollen, doch man macht es nicht nur weil man nicht die Reaktion von dem Gegenüber erleben will..
    Du schreibst wirklich sehr schön. Ich werde dir jetzt folgen :)
    Und einen RIESEN Dank an dich! :) Ich freue mich über jeden Follower ♥ Danke danke danke! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Ich freu mich auch immer riesig über jeden Follower :D

      Löschen
  3. der Text ist wirklich passend, kann ich total nachvollziehen. Ich hänge auch drin in viel zu vielen Verplichtungen und habe kaum oder gar keine Zeit, einfach mal was anderes zu machen.

    du hast übrigens bei meinem Gewinnspiel gewonnen, schau doch mal vorbei für nähere Infos ;)

    AntwortenLöschen
  4. Einen wirklich schönen Blog hast du da!
    Ich würde mich sehr über einen gegen Besuch freuen, wir veranstalten zurzeit auch ein tolles Gewinnspiel ;)
    Grüße Eric
    ZUM GEWINNSPIEL
    MY STYLEBOX

    AntwortenLöschen